Skip to main content

Druckerpatrone eingetrocknet – Das kann man tun

Druckerpatrone eingetrocknet – Was kann man tun?

Personen, die nicht regelmäßig drucken kennen das Problem: weißes, oder nur lückenhaft bedrucktes Papier, trotz funktionierendem Drucker. Das Problem: die Druckerpatrone ist aufgrund der geringen Nutzung eingetrocknet. Dieses Phänomen tritt bei Tintenstahldruckern sehr häufig auf und ist keine Seltenheit. Je nach Modell kann es bei einigen Druckern häufiger zum Eintrocknen der Patronen kommen, bei anderen hingegen seltener. Dieser Artikel gibt Ihnen wertvolle Tipps wie Sie vorgehen können, wenn Ihre Druckerpatrone eingetrocknet ist und bietet Ratschläge wie Sie das Problem in Zukunft vollständig vermeiden können.


Erste Hilfe bei eingetrockneten Druckerpatronen

Nutzt man seinen Drucker nur selten kann es schnell dazu führen, dass die Druckerpatrone eingetrocknet ist. Grade bei neuen oder noch vollen Patronen ist dies besonders ärgerlich. Dennoch müssen Sie die Patrone nicht direkt wegschmeißen, denn mit diesen Tipps kann die Patrone oftmals noch gerettet werden. Sollte auch Ihre Druckerpatrone eingetrocknet sein probieren Sie die folgenden Tipps.


Automatische Reinigung durch den Drucker

Die meisten Drucker liefern eine eigene Druckersoftware mit, die sich auf Druckerpatrone eingetrocknetdem Computer installieren lässt.
Hier stehen verschiedene Möglichkeiten und Optionen zur Verfügung. Unter anderem auch die automatische Reinigung der Druckerpatronen, suchen sie dafür nach Stichworten wie „Düsenreinigung“ oder „Druckkopfreinigung„.  Sollte es für ihren Drucker keine zusätzliche Software geben, dann können Sie die Wartung auch ganz einfach über die Systemsteuerung ihres Computers vornehmen. Suchen Sie hierfür in der Liste der installierten Geräte nach ihrem Modell und öffnen Sie den Menüpunkt Wartung. Hier lässt sich eine normale Reinigung oder eine Intensivreinigung veranlassen.

Wir empfehlen Ihnen bevor sie versuchen Ihre eingetrockneten Druckerpatronen manuell zu reinigen alle automatischen Reinigungsprogramme zu durchlaufen. Oftmals ist es hilfreich diese mehrfach auszuführen, da ein einmaliger Durchgang häufig nicht ausreichend ist. Diese Verfahren lohnen sich allerdings nur, solange ihre Patrone noch ausreichend Tinte enthält, da die Vorgänge viel Tinte verbrauchen. Sollten alle automatischen Reinigungsmethoden auch nach mehrmaligem Durchlaufen keine Verbesserung bewirken hilft nur noch eine manuelle Reinigung der Druckerpatronen.

Manuelle Reinigung der Druckerpatronen

Nach unseren Erfahrungen eignet sich für eine manuelle Reinigung ein leicht feuchtes Tuch oder Wattestäbchen am besten. Achten Sie darauf ein Tuch* zu verwenden, welches nicht viele Fussel abgibt. Entnehmen Sie zunächst die betroffenen Druckerpatronen aus dem Gerät und reinigen sie sehr vorsichtig die Unterseite der Patronen an den Stellen, wo sich die Düsen befinden. Verzichten Sie hierbei auf Reinigungsmittel und verwenden Sie ausschließlich handwarmes Wasser. Trocknen Sie die Patrone nach abgeschlossenem Reinigungsvorgang gründlich und bauen Sie diese wieder in das Gerät ein. Nun drucken Sie eine Testseite um das Ergebnis zu überprüfen.

Sollte das Ergebnis immer noch mangelhaft ausfallen müssen Sie zu schweren Mitteln greifen. Kaufen Sie sich hierzu speziellen Reinigungsalkohol (Apotheke) und tränken ein Tuch sorgfältig darin. Stellen Sie nun die Patrone über Nacht auf das Tuch, sodass der Alkohol auf die betroffenen Stellen wirken kann. Am nächsten Tag können Sie die Patronen wieder einsetzen und eine automatische Düsenreinigung durchführen. Drucken Sie im Anschluss erneut eine Testseite um zu überprüfen ob die Reinigung erfolgreich war.

Falls die Reinigung durch Alkohol keine Besserung verschafft hat bleibt nur noch das Wasserbad um die eingetrocknete Tinte einzuweichen. Dazu empfehlen wir Ihnen die Patrone mit den Düsen nach unten, wo sich die eingetrocknete Tinte befindet in eine Flache Schale mit Wasser zu stellen. Nach 30 Sekunden bis einer Minute sollte sich die eingetrocknete Tinte gelöst haben, sodass Sie die Patrone vorsichtig mit einem fusselfreien Tuch* abtrocknen können. Führen Sie auch hier nach einen Testdruck durch um das Resultat zu überprüfen.

Druckerpatrone eingetrocknet – Geheimtrick für Profis

Sollte keiner dieser Tricks zum Erfolg geführt haben und nach wie vor ihre Druckerpatrone eingetrocknet sein bleibt Ihnen nur noch die Patrone auszutauschen oder eventuell unseren Profi-Geheimtrick anzuwenden. Mittels eines Ultraschallbades können nahezu alle eingetrocknete Druckerpatronen gereinigt werden. Hierzu benötigen Sie einen speziellen Ultraschallreiniger*, welcher für ca. 30€ zu haben ist. Diese Methode empfiehlt sich allerdings nur bei teuren Tintenpatronen.

Grundig UC 5020 Ultraschallreiniger

35,69 € 44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 11/03/2020 12:26

Nicht Verfügbar

Falls Sie sich dazu entscheiden die Druckerpatronen auszutauschen empfehlen wir Ihnen sich nach kostengünstigeren Dritthersteller Patronen umzusehen. In der Zukunft sollten Sie aber lieber dem Eintrocknen der Patronen vorbeugen anstatt diese auszutauschen. Wie dies gelingt lesen Sie im folgenden Abschnitt.


Dem Eintrocknen von Druckerpatronen erfolgreich vorbeugen

Um dem lästigen Eintrocknen von Druckerpatronen vorzubeugen gibt es eine ganze Reihe an hilfreichen Tipps und Tricks. Wir haben die besten für Sie aufgelistet:

  • Lassen Sie den Drucker nach dem Ausschalten immer in seine Ruheposition fahren. Dies verhindert das Austrocknen der Tintenpatronen. Schalten Sie hierfür den Drucker stets normal aus und ziehen Sie nicht vorzeitig den Netzstecker.
  • Sollten Sie den Drucker über längere Zeit nicht verwenden drucken Sie regelmäßig alle zwei Wochen eine Testseite, damit die Düsen zum Einsatz kommen und Eintrocknen verhindert wird. Tipp: richten Sie sich eine Erinnerung an ihrem PC oder Smartphone ein.
  • Sollten Sie über längere Zeit verreisen und keine Möglichkeit haben regelmäßig eine Testseite zu drucken, wickeln sie einfach die Patronen in Frischhaltefolie ein und lagern diese an einem geschützten, kühlen Ort. Alternativ können Sie die Düsen auch mit Klebeband abkleben.
  • Für manche Patronen gibt es spezielle Aufbewahrungsboxen. Informieren Sie sich ob diese auch für Ihr Modell erhältlich sind.

Jegliches Handeln erfolgt auf eigene Gefahr, wir von Mobiler Drucker24 übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung bei Schäden jeglicher Art.